Elektrolytlösung

Getränk bei Durchfallerkrankungen

 

Kommt doch relativ oft vor diese Frage in der Praxis und darum schreibe ich es hier mal auf zum kopieren. Einfach herzustellen. Die Zutaten haben wir fast alle im Haus.

Bei akuten Durchfällen, und im schlimmsten Fall zusätzlichem Erbrechen, ist es manchmal gut dem Flüssigkeitsverlust entgegenzuwirken und die Mineralien wieder zu ersetzen, die verloren gingen. Sonst ist das filigrane Zusammenspiel der Elektrolyte in unserm Körper aus dem Lot und das wirkt sich zusätzlich negativ auf das Allgemeinbefinden aus. Es kann zu Muskelkrämpfen, Gleichgültigkeit und ausgeprägter Schläfrigkeit kommen. Das gilt für erheblichen Flüssigkeitsverlust. Eine kleinere Unpässlichkeit gleicht ein Mensch gut von selber aus. Oft entsteht, wenn was fehlt, dann ein sogenannter "Jeeper" auf irgend ein Nahrungsmittel und wenn man dem nachgibt passt es schon wieder ...

 

Elektrolytlösung zum selber herstellen:

auf einen Liter Wasser

(dünner schwarzer -, oder Kamillentee wenn zur Hand):

3/4 Teelöffel Salz (3,5g Natriumchlorid)

1 Teelöffel Backpulver (2,5g Natriumhydrogencarbonat, Phosphor)

1 Tasse Orangensaft oder 2 Bananen (1,5g Kaliumchlorid)

4 Esslöffel Zucker (20g Glucose)

 

über den Tag verteilt trinken (bzw. die Kinder dazu anhalten).

 

Falls keine Orangen zur Hand sind macht das nichts, nehmen Sie Bananen - in diesem Fall ist es einfacher wenn man die über den Tag verteilt isst.  Mit Orangensaft schmeckt das Getränk aber lecker!  Geschmacklich ist diese Elektrolytlösung total in Ordnung - Kinder stören sich jedoch manchmal an dem Salzgehalt. Dann lassen Sie das Salz weg und geben dem Kind Salzstangen zu essen.

Für Säuglinge ist und bleibt Muttermilch das Getränk bzw. die Nahrung der 1. Wahl auch bei Durchfall.

 

Ist günstig, man produziert nicht soviel Verpackungsmüll und ist selbst beteidigt - kann also seine Liebe und Fürsorge mit hineingeben in die Zubereitung des Getränkes ...

 

Und wie immer: Achten Sie auf das Allgemeinbefinden! Wenn der Kranke extrem geschwächt ist, holen Sie sich persönlichen medizinischen Rat und Hilfe!